Der Biber steht für eine erfolgreiche Naturschutzarbeit.

Die einst in Deutschland vom Aussterben bedrohte Art hat sich hervorragend erholt und ist auch im Raum Bobingen mehrfach anzutreffen – am Wertachstausee, aber auch im Stadtgebiet an der Singold.

Staudamm des Bibers an der Singold 
Die Stadt Bobingen besitzt mit Hartmut Schütze sogar einen eigenen Biberbeauftragten, der sich eigens um die Belange des Meister Bokert kümmert. Hier geht es vor allem auch darum, konstruktiv mit der Stadt und den Singold-Anwohnern zusammenzuarbeiten, so dass ihnen größere Schäden erspart bleiben. Leider kommt es hin und wieder zu Beschädigungen an Biberbauten, wie am Kaltenbachstaudamm.

Beschädigter Biberdamm

Durch intensive Informations- und Aufklärungsarbeit zeigt Hartmut Schütze die ökologische Bedeutung des Bibers auf, so dass in Zukunft solche mutwillige Zerstörungen hoffentlich unterbleiben.

URL:http://gruene-bobingen.de/gruene-themen-vor-ort/biber/